UNSERE ANGEBOTE



Service & Veranstaltungen


Wir möchten Ihnen den Alltag so angenehm wie möglich gestalten. Das erreichen wir mit umfangreichem Service, professioneller Beratung und hohem Engagement. Leben in Dierdorf im Seniorenzentrum „Uhrturm“ bedeutet für Sie individuell und unabhängig zu wohnen und gleichzeitig ein breites Angebot an anspruchsvollen, sowohl internen als auch externen, Serviceleistungen nutzen zu können.
Dazu gehört unser beliebtes Café „Atrium“, in dem wir Ihnen neben täglich wechselnden Tagesmenüs auch leckere Kaffee- und Teespezialitäten und eine gepflegte Auswahl an frischen Kuchen und Torten anbieten. Bis zu 80 Personen finden in unserem Café „Atrium“ Platz. Feiern Sie bei uns Ihr Fest – wir sorgen dafür, das sich Ihre Gesellschaft rundum wohlfühlt. Zudem ist unser Café mit Tagungstechnik (Overhead-Projektor, Beamer, Flippchart etc.) ausgestattet und somit ein idealer Ort für Präsentationen und Tagungen aller Art.
Wem der Sinn nach körperlicher Aktivität steht, dem empfehlen wir die Teilnahme an unseren verschiedensten freizeitgestaltenden Angebote wie Busausflüge, gemeinsame Spiele, Basteln, Singen und Tanzen oder Spaziergänge im Naturpark Rhein-Westerwald.
Im Haus bieten wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern zudem neben Logopädie, Physiotherapie und Gedächtnistraining, vielseitige Kreativgruppen und Seniorengymnasitik, sowie Fußpflege, einen Friseursalon, Gottesdienste und eine Bibliothek mit einer großen Auswahl an klassischer und moderner Literatur.




procuritas GmbH Logo Einrichtungsleitung

Tamara Hetzert



Einrichtungsleitung

+49 (0) 2689 – 929-0
t.hetzert@senioren
zentrum-uhrturm.de



Wir freuen uns auf Sie!

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Besichtigungen und Termine sind jederzeit nach Absprache möglich.


procuritas Seniorenzentren Treffpunkt der Generationen


SENIOREN UND JUNIOREN GEMEINSAM



Treffpunkt der Generationen


Unser „Treffpunkt der Generationen“ ist ein Veranstaltungsprogramm, das Senioren und Junioren gemeinsam genießen. Dann bieten wir interessante Angebote – insbesondere Kulturveranstaltungen. Beispielsweise für Freunde, für Gäste und nicht zuletzt für unsere Nachbarn und Mitbürger. Die positive Resonanz unserer Bewohner, ihrer Angehörigen und Besucher aus der Region belegt eindeutig: Das Konzept geht auf. Ganz gleich ob bei Theater-, Musik-, Kreativ- sowie Tanzveranstaltungen oder einfach ganz zwanglos bei „Klatsch und Kaffee“ – man trifft sich und ist mittendrin statt nur dabei.

Wir bieten Ihnen:

  • mindestens monatlich stattfindende Theater- oder Musikveranstaltungen unter dem Motto „Treffpunkt der Generationen“.


WOHLFÜHL-ATMOSPHÄRE ERLEBEN



Aktiv und vital bis ins hohe Alter


Aktive Menschen sind besonders vital und genießen das Leben intensiver. Ältere Semester bilden da keine Ausnahme, auch wenn sie es naturgemäß etwas ruhiger angehen lassen oder – meist auf Grund eingeschränkter Mobilität – nicht mehr so oft die gewohnte Umgebung verlassen.

Diese Erkenntnis ist für uns Ansporn und Triebfeder zugleich, unser Seniorenzentrum zu einem Treffpunkt der Generationen zu machen. Einerseits natürlich, indem Ihre Kinder und Enkel gemeinsam mit Ihnen schöne Stunden in einer Wohlfühl-Atmosphäre erleben können.


procuritas Seniorenzentren Aktiv und vital bis ins hohe Alter

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH



Kultur- und Veranstaltungsprogramm


< 2019 >
Juni
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mai
Mai
Mai
Mai
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

LEBEN IN VIELFALT



Leistungen & Preise


Dierdorf liegt im Naturpark Rhein-Westerwald und bietet – begünstigt durch die Höhenlage sowie das waldreiche Umland – ein mildes, gut verträgliches Klima. Weitere Pluspunkte für den Standort unseres Seniorenzentrums „Uhrturm“ sind ein Krankenhaus, ein Hallenschwimmbad sowie alle wichtigen Fachärzte in unmittelbarer Nähe.

Das Seniorenzentrum „Uhrturm“ bietet 83 Stationäre Pflegeplätze, in hellen und behaglichen Ein- und Zweitbettzimmern. Eine Vollstationäre Unterbringung ist ebenso möglich, wie eine Unterbringung im Rahmen der Kurzzeit- oder Verhinderungspflege. Mit einem spezialisierten Wohnbereich für Demenzerkrankte Bewohner, wollen wir für die betroffenen Menschen ein Umfeld schaffen, dass ihre Gewohnheiten sowie ihre Lebenskontinuität weitgehend erhält und ihren speziellen Wünschen und Bedürfnissen gerecht wird. Ein Innovatives Pflege- und Betreuungskonzept, umgesetzt von einem motivierten und qualifizierten Team, garantiert professionelle Dienst- und Hilfeleistungen rund um die Uhr.


procuritas GmbH Logo Einrichtungsleitung

Tamara Hetzert



Einrichtungsleitung

+49 (0) 2689 – 929-0
t.hetzert@senioren
zentrum-uhrturm.de

PERSÖNLICH & PROFESSIONELL



Stationäre Pflege



Die vollstationäre Pflege erfolgt auf Dauer in einem Pflegeheim, wenn der körperliche oder geistige Zustand des Betroffenen ein Verbleiben im häuslichen Umfeld nicht mehr zulässt. Die Pflege erfolgt hierbei vollstationär, d.h. „rund-um-die-Uhr“.

Besonders wichtig ist es, eine ortsnahe Einrichtung zu finden, damit die familiären und freundschaftlichen Kontakte auch weiterhin gepflegt werden können. Durch neue soziale Kontakte, kulturelle Angebote und Gruppenabende werden Isolation und Eintönigkeit des Alltags vermieden.

Mit gemeinsamen Spielen, Gedächtnistraining und einer festen Tagesstruktur versuchen wir einem etwaigen Rückschritt vorzubeugen. Nur so kann den Pflegebedürftigen ein höchst mögliches Maß an Selbständigkeit und Menschenwürde erhalten bzw. wieder zurückgegeben werden.

Unser Ziel ist, dass Sie Ihr Leben im Seniorenzentrum „Uhrturm“ mit einem hohen Maß an Lebenskontinuität weiter führen können. Deshalb orientieren wir uns bei der Pflege an Ihren vertrauten Bedürfnissen, Ritualen und Wünschen. Dass die Versorgung unserer Bewohner -für alle Pflegegrade- Tag und Nacht von gut ausgebildetem Fachpersonal gewährleistet ist, versteht sich von selbst.

Unsere hellen und geräumigen Zimmer sind voll möbliert und entsprechen den neuesten Anforderungen an eine professionelle Pflege. Für ein schnelles Einleben in Ihrem neuen Zuhause besteht selbstverständlich die Möglichkeit liebgewonnene Gegenstände mitzubringen.

VORÜBERGEHENDE BETREUUNG



Kurzzeit- & Verhinderungspflege



Die Kurzzeit- und Verhinderungspflege ist eine vorübergehende Pflege und Betreuung einer pflegebedürftigen Person in einer vollstationären Einrichtung. Sie ermöglicht Angehörigen eine zeitlich begrenzte Entlastung oder bereitet den pflegebedürftigen Menschen bspw. nach einem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in die eigene Häuslichkeit vor.
Für die Kurzzeit- oder Verhinderungspflege steht den Anspruchsberechtigten der Pflegegrade 2 bis 5 jeweils ein Leistungsbudget in Höhe von 1.612 € pro Kalenderjahr zur Verfügung. Der Aufenthalt in der Kurzzeitpflege ist pro Kalenderjahr auf maximal 8 Wochen begrenzt. Die Verhinderungspflege kann pro Kalenderjahr für maximal 6 Wochen in Anspruch genommen werden. Für den Pflegegrad 1 besteht kein Anspruch, jedoch kann der monatliche Entlastungsbetrag in Höhe von 125 € hierfür eingesetzt werden. Für die angegebenen Leistungsansprüche ist eine entsprechende Kostenzusage der Pflegekasse erforderlich.

Die Kurzzeit- und Verhinderungspflege kann in Anspruch genommen werden, wenn:

  • Nach einem Krankenhausaufenthalt die häusliche Pflege noch nicht gewährleistet ist
  • Der gewünschte Platz im Pflegeheim noch nicht zur Verfügung steht
  • In der Wohnung der Pflegebedürftigen noch Umbaumaßnahmen erforderlich sind
  • Vorübergehend die häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich oder unzureichend ist, z.B. wegen kurzfristiger erheblicher Zunahme der Pflegebedürftigkeit
  • Die pflegenden Angehörigen verhindert sind, aber eine Pflege rund um die Uhr gesichert sein soll

STAND: 01.01.2019



Preise für die stationäre Pflege

Die monatlichen Heimentgelte richten sich nach dem jeweiligen Pflegegrad und untergliedern sich wie folgt:

  • Heimentgelt gesamt: 2.519,48 €
  • Leistungen der Pflegekasse: 125,00 €
  • Eigenanteil: 2.394,48 €

Die aufgeführten Heimentgelte resultieren aus den folgenden Heimentgeltbestandteilen:

  • Allgemeine Pflegeleistungen: 38,17 €
  • Ausbildungsrefinanzierungsbetrag: 2,08 €
  • Unterkunft: 16,04 €
  • Verpflegung: 8,63 €
  • Investitionskosten: 17,90 €
  • Heimentgelt Gesamt: 82,82 €
  • abzgl. Anteil der Pflegekasse: 4,11 €
  • Eigenanteil Gesamt: 78,71 €

Für die allgemeinen Pflegeleistungen in den Pflegegraden 2-5 ist ein einrichtungseinheitlicher Eigenanteil (EEE) in Höhe von 718,83 € monatlich bzw. 23,63 € täglich vereinbart. Der in Rechnung gestellte EEE kann aufgrund von Rundungsdifferenzen geringfügig vom hier ausgewiesenen EEE abweichen.

Der monatliche Zuschlagsbetrag für anspruchsberechtigte Personen nach § 43b SGB XI (zusätzliche Betreuung & Aktivierung) beträgt 158,18 €. Der Zuschlagsbetrag wird bei gesetzlich versicherten Personen von der Pflegekasse getragen und diesen direkt von der Pflegeeinrichtung in Rechnung gestellt. Bei privat versicherten Personen wird der Zuschlagsbetrag im Rahmen des vereinbarten Versicherungsschutzes erstatten.

Für die Unterbringung im Einzelzimmer ergibt sich ein Zuschlag von 1,02 € pro Tag bzw. 31,03 € pro Monat.

WOHNQUALITÄT FÜR GEHOBENE ANSPRÜCHE



Seniorenzentrum Uhrturm


Im Seniorenzentrum „Uhrturm“ in Dierdorf lebt sich jeder innerhalb kürzester Zeit ein und fühlt sich rundum wohl – da sind wir uns absolut sicher. Ein Garant hierfür ist natürlich unser engagiertes Team. Wohl wissend, dass ehrliche zwischenmenschliche Nähe die wichtigste Zutat für ein mitfühlendes, vertrauensvolles Miteinander darstellt. Bei uns erfahren Sie Empathie – wir verstehen Sie! Die zweite, nicht minder wesentliche Komponente: die Atmosphäre unseres Hauses. Beides zusammen ergibt Wohnqualität, die auch gehobenen Ansprüchen gerecht wird.
Im Café „Atrium“, das täglich frisch zubereitete Tagesmenüs und eine gepflegte Auswahl an Kuchen und Torten bietet, wird kulinarisch bestens für Sie gesorgt.
Wem der Sinn nach körperlicher Aktivität steht, dem empfehlen wir die Teilnahme an unseren verschiedensten freizeitgestaltenden Angeboten, Spaziergänge im Naturpark Rhein-Westerwald oder einen Besuch im Schwimmbad „Aqua-Fit“ in Dierdorf. Auf einen Friseur-Salon brauchen unsere Bewohner ebensowenig zu verzichten wie auf eine gut ausgestattete Bibliothek.
Darüber hinaus bieten wir abwechslungsreiche Freizeitangebote und Feste sowie unser „Treffpunkt der Generationen“, Kulturerlebnisse, die Senioren und Junioren gemeinsam genießen. So wird Langeweile im Seniorenzentrum „Uhrturm“ zum Fremdwort.




procuritas GmbH Logo Einrichtungsleitung

Tamara Hetzert



Einrichtungsleitung

+49 (0) 2689 – 929-0
t.hetzert@senioren
zentrum-uhrturm.de




Qualitätsstandards geprüft und bestätigt


IM NATURPARK RHEIN-WESTERWALD GELEGEN



Dierdorf


Dierdorf liegt im Naturpark Rhein-Westerwald und bietet – durch die günstige Höhenlage sowie das waldreiche Umland – ein mildes, gut verträgliches Klima. Wertvolle Waldbestände, idyllische Bäche und versteckte Weiher laden zum Verweilen und Entspannen ein.
Die Altstadt prägen historisch wertvolle Sehenswürdigkeiten, wie der aus dem 13. Jahrhundert stammende Kirchturm oder der „Uhrturm“ – auch Eulenturm genannt – der Namensgeber unseres Seniorenzentrums. In diesem befindet sich seit 1772 die Stadtuhr, ein Werk des berühmten Uhrmachers Christian Kinzig. Sie verkündet noch heute die Zeit. Die „Galerie im Uhrturm“ bietet als Ort kultureller Begegnungen mehrere Ausstellungen jährlich.
Zur Ruhe und Entspannung lädt der Schlosspark mit seinem Weiher und der Wasserfontäne ein. Im Schlossweiher liegen drei Inseln. Auf der größten befindet sich heute ein idyllisch gelegener Minigolfplatz. Ebenso befindet sich ein Mausoleum des Fürstenhauses zu Wied-Runkel aus dem Jahr 1816 im Schlosspark.
Moderne, zweckgebundene Gebäude, wie das in unmittelbarer Nähe gelegene Krankenhaus, ein Hallenschwimmbad sowie diverse Schulen bereichern unseren Standort. Nicht minder wichtig: Alle medizinischen Fachrichtungen werden von den hier niedergeassenen Ärzten abgedeckt. Das Fazit fällt eindeutig aus: Dierdorf ist ein liebens- und lebenswerter Ort, in dem Sie sich schnell zu Hause fühlen werden.


SENIORENZENTRUM HAUS STRAATEN



Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!



Sie erreichen uns Montag-Donnerstag von 8 bis 16:30 Uhr und Freitags von 8 bis 14 Uhr.
Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!



Mit dem Abschicken der Daten akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.


Tatjana Born-Rüßler procuritas Einrichtungsleitung

Tatjana Born-Rüßler



Einrichtungsleitung

+49 (0) 2689 – 92269-0
t.born@sz-haus-straaten.de



Wir freuen uns auf Sie!

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Besichtigungen und Termine sind jederzeit nach Absprache möglich.

 

Seniorenzentrum „Haus Straaten“

Nordhausstraße 22-24
56307 Dernbach

Telefon: +49 (0) 2689 – 92 269-0
Telefax: +49 (0) 2689 – 92 269-199

E-Mail: info@sz-haus-straaten.de
Internet: www.procuritas.de

Gesellschafter

Seniorenpflege Dernbach und Puderbach GmbH

Linzer Straße 21
53604 Bad Honnef

Amtsgericht Siegburg, HRB 11439
Institutionskennzeichen 510 712 227

Geschäftsführer: Franz Montag (V.i.S.d.P)

UNSERE ANGEBOTE



Service & Veranstaltungen


Wir möchten Ihnen den Alltag so angenehm wie möglich gestalten. Das erreichen wir mit umfangreichem Service, professioneller Beratung und hohem Engagement. Leben in Dernbach im Seniorenzentrum „Haus Straaten“ bedeutet für Sie individuell und unabhängig zu wohnen und gleichzeitig ein breites Angebot an anspruchsvollen, sowohl internen als auch externen, Serviceleistungen nutzen zu können.
Dazu gehört unser beliebter Speisesaal im Erdgeschoss, der auch als zentraler Veranstaltungsort genutzt wird. Dank speziell auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmte und lichtdurchflutete Räume, die zum entspannten Verweilen einladen, wird ein traumhaftes Ambiente geboten.
Unsere Küche bietet täglich wechselnde frische Tagesgerichte. Dabei haben unsere Bewohnerinnen und Bewohner die Wahlmöglichkeit aus mindestens zwei Mittagsmenüs.
Wem der Sinn nach körperlicher Aktivität steht, dem empfehlen wir die Teilnahme an unseren verschiedensten freizeitgestaltenden Angebote wie Busausflüge, gemeinsame Spiele, Basteln, Singen und Tanzen oder Spaziergänge im Naturpark Rhein-Westerwald.
Die zentrale Lage des Seniorenzentrums „Haus Straaten“ im Süden der Verbandsgemeinde Puderbach nutzen unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei jeder Wetterlage. Einkaufsmöglichkeiten, Friseur, Bank, Kiosk, Apotheke und Café befinden sich in Fußnähe.

| Taxi-Transfer

Informationen zum kostenlosen Taxi-Transfer vom Seniorenzentrum „Haus Straaten“ in Dernbach zum Seniorenzentrum „Mühlenau“ in Puderbach erhalten Sie in unserer Verwaltung.




Tatjana Born-Rüßler procuritas Einrichtungsleitung

Tatjana Born-Rüßler



Einrichtungsleitung

+49 (0) 2689 – 92269-0
t.born@sz-haus-straaten.de



Wir freuen uns auf Sie!

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Besichtigungen und Termine sind jederzeit nach Absprache möglich.


procuritas Seniorenzentren Treffpunkt der Generationen


SENIOREN UND JUNIOREN GEMEINSAM



Treffpunkt der Generationen


Unser „Treffpunkt der Generationen“ ist ein Veranstaltungsprogramm, das Senioren und Junioren gemeinsam genießen. Dann bieten wir interessante Angebote – insbesondere Kulturveranstaltungen. Beispielsweise für Freunde, für Gäste und nicht zuletzt für unsere Nachbarn und Mitbürger. Die positive Resonanz unserer Bewohner, ihrer Angehörigen und Besucher aus der Region belegt eindeutig: Das Konzept geht auf. Ganz gleich ob bei Theater-, Musik-, Kreativ- sowie Tanzveranstaltungen oder einfach ganz zwanglos bei „Klatsch und Kaffee“ – man trifft sich und ist mittendrin statt nur dabei.

Wir bieten Ihnen:

  • mindestens monatlich stattfindende Theater- oder Musikveranstaltungen unter dem Motto „Treffpunkt der Generationen“.


WOHLFÜHL-ATMOSPHÄRE ERLEBEN



Aktiv und vital bis ins hohe Alter


Aktive Menschen sind besonders vital und genießen das Leben intensiver. Ältere Semester bilden da keine Ausnahme, auch wenn sie es naturgemäß etwas ruhiger angehen lassen oder – meist auf Grund eingeschränkter Mobilität – nicht mehr so oft die gewohnte Umgebung verlassen.

Diese Erkenntnis ist für uns Ansporn und Triebfeder zugleich, unser Seniorenzentrum zu einem Treffpunkt der Generationen zu machen. Einerseits natürlich, indem Ihre Kinder und Enkel gemeinsam mit Ihnen schöne Stunden in einer Wohlfühl-Atmosphäre erleben können.


procuritas Seniorenzentren Aktiv und vital bis ins hohe Alter

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH



Kultur- und Veranstaltungsprogramm


< 2019 >
Juni
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mai
Mai
Mai
Mai
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
  • „Sommerfest“
    14:00 -16:00
    28.06.2019

    Nordhausstraße 22-24, 56307 Dernbach

    Nordhausstraße 22-24, 56307 Dernbach

    Unter dem Motto „Bauernhof“ feiern wir ein großes Sommerfest mit buntem Programm und musikalischer Begleitung.

29
30

LEBEN IN VIELFALT



Leistungen & Preise


Das Seniorenzentrum „Haus Straaten“ im Westerwald, liegt im Süden der Verbandsgemeinde Puderbach. Die idyllische Lage macht die Einrichtung zum perfekten Standort um ein erholsames Leben zu genießen. Alleine Grund genug, warum wir uns an diesem Standort mit unserem Seniorenzentrum engagieren.

Das Seniorenzentrum „Haus Straaten“ bietet 48 Stationäre Pflegeplätze, in hellen und gemütlichen Einzel- und Doppelzimmern. Wir bieten neben der Vollstationären Unterbringung ebenfalls die Möglichkeit eines vorübergehenden Aufenthalts im Rahmen der Kurzzeit- oder Verhinderungspflege. Ein Innovatives Pflege- und Betreuungskonzept, umgesetzt von engagierten sowie qualifizierten Mitarbeitern, garantiert professionelle Dienst- und Hilfeleistungen rund um die Uhr.


Tatjana Born-Rüßler procuritas Einrichtungsleitung

Tatjana Born-Rüßler



Einrichtungsleitung

+49 (0) 2689 – 92269-0
t.born@sz-haus-straaten.de

PERSÖNLICH & PROFESSIONELL



Stationäre Pflege



Die vollstationäre Pflege erfolgt auf Dauer in einem Pflegeheim, wenn der körperliche oder geistige Zustand des Betroffenen ein Verbleiben im häuslichen Umfeld nicht mehr zulässt. Die Pflege erfolgt hierbei vollstationär, d.h. „rund-um-die-Uhr“.

Besonders wichtig ist es, eine ortsnahe Einrichtung zu finden, damit die familiären und freundschaftlichen Kontakte auch weiterhin gepflegt werden können. Durch neue soziale Kontakte, kulturelle Angebote und Gruppenabende werden Isolation und Eintönigkeit des Alltags vermieden.

Mit gemeinsamen Spielen, Gedächtnistraining und einer festen Tagesstruktur versuchen wir einem etwaigen Rückschritt vorzubeugen. Nur so kann den Pflegebedürftigen ein höchst mögliches Maß an Selbständigkeit und Menschenwürde erhalten bzw. wieder zurückgegeben werden.

Unser Ziel ist, dass Sie Ihr Leben im Seniorenzentrum „Haus Straaten“ mit einem hohen Maß an Lebenskontinuität weiter führen können. Deshalb orientieren wir uns bei der Pflege an Ihren vertrauten Bedürfnissen, Ritualen und Wünschen. Dass die Versorgung unserer Bewohner -für alle Pflegegrade- Tag und Nacht von gut ausgebildetem Fachpersonal gewährleistet ist, versteht sich von selbst.

Unsere hellen und geräumigen Zimmer sind voll möbliert und entsprechen den neuesten Anforderungen an eine professionelle Pflege. Für ein schnelles Einleben in Ihrem neuen Zuhause besteht selbstverständlich die Möglichkeit liebgewonnene Gegenstände mitzubringen.

VORÜBERGEHENDE BETREUUNG



Kurzzeit- & Verhinderungspflege



Die Kurzzeit- und Verhinderungspflege ist eine vorübergehende Pflege und Betreuung einer pflegebedürftigen Person in einer vollstationären Einrichtung. Sie ermöglicht Angehörigen eine zeitlich begrenzte Entlastung oder bereitet den pflegebedürftigen Menschen bspw. nach einem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in die eigene Häuslichkeit vor.
Für die Kurzzeit- oder Verhinderungspflege steht den Anspruchsberechtigten der Pflegegrade 2 bis 5 jeweils ein Leistungsbudget in Höhe von 1.612 € pro Kalenderjahr zur Verfügung. Der Aufenthalt in der Kurzzeitpflege ist pro Kalenderjahr auf maximal 8 Wochen begrenzt. Die Verhinderungspflege kann pro Kalenderjahr für maximal 6 Wochen in Anspruch genommen werden. Für den Pflegegrad 1 besteht kein Anspruch, jedoch kann der monatliche Entlastungsbetrag in Höhe von 125 € hierfür eingesetzt werden. Für die angegebenen Leistungsansprüche ist eine entsprechende Kostenzusage der Pflegekasse erforderlich.

Die Kurzzeit- und Verhinderungspflege kann in Anspruch genommen werden, wenn:

  • Nach einem Krankenhausaufenthalt die häusliche Pflege noch nicht gewährleistet ist
  • Der gewünschte Platz im Pflegeheim noch nicht zur Verfügung steht
  • In der Wohnung der Pflegebedürftigen noch Umbaumaßnahmen erforderlich sind
  • Vorübergehend die häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich oder unzureichend ist, z.B. wegen kurzfristiger erheblicher Zunahme der Pflegebedürftigkeit
  • Die pflegenden Angehörigen verhindert sind, aber eine Pflege rund um die Uhr gesichert sein soll

STAND: 01.01.2019



Preise für die stationäre Pflege

Die monatlichen Heimentgelte richten sich nach dem jeweiligen Pflegegrad und untergliedern sich wie folgt:

  • Heimentgelt gesamt: 2.497,79 €
  • Leistungen der Pflegekasse: 770,00 €
  • Eigenanteil: 1.727,79 €

Die aufgeführten Heimentgelte resultieren aus den folgenden Heimentgeltbestandteilen:

  • Allgemeine Pflegeleistungen: 41,16 €
  • Ausbildungsrefinanzierungsbetrag: 2,08 €
  • Unterkunft: 16,59 €
  • Verpflegung: 9,60 €
  • Investitionskosten: 12,68 €
  • Heimentgelt Gesamt: 82,11 €
  • abzgl. Anteil der Pflegekasse: 25,31 €
  • Eigenanteil Gesamt: 56,80 €

Für die allgemeinen Pflegeleistungen in den Pflegegraden 2-5 ist ein einrichtungseinheitlicher Eigenanteil (EEE) in Höhe von 482,16 € monatlich bzw. 15,85 € täglich vereinbart. Der in Rechnung gestellte EEE kann aufgrund von Rundungsdifferenzen geringfügig vom hier ausgewiesenen EEE abweichen.

Der monatliche Zuschlagsbetrag für anspruchsberechtigte Personen nach § 43b SGB XI (zusätzliche Betreuung & Aktivierung) beträgt 158,18 €. Der Zuschlagsbetrag wird bei gesetzlich versicherten Personen von der Pflegekasse getragen und diesen direkt von der Pflegeeinrichtung in Rechnung gestellt. Bei privat versicherten Personen wird der Zuschlagsbetrag im Rahmen des vereinbarten Versicherungsschutzes erstatten.

Für die Unterbringung im Einzelzimmer ergibt sich ein Zuschlag von 1,02 € pro Tag bzw. 31,03 € pro Monat.

WOHNQUALITÄT FÜR GEHOBENE ANSPRÜCHE



Seniorenzentrum Haus Straaten


Im Seniorenzentrum „Haus Straaten“ lebt sich jeder innerhalb kürzester Zeit ein und fühlt sich rundum wohl – da sind wir uns absolut sicher. Ein Garant hierfür ist natürlich unser engagiertes Team. Wohl wissend, dass ehrliche zwischenmenschliche Nähe die wichtigste Zutat für ein mitfühlendes, vertrauensvolles Miteinander darstellt. Bei uns erfahren Sie Empathie – wir verstehen Sie! Die zweite, nicht minder wesentliche Komponente: die Atmosphäre unseres Hauses. Beides zusammen ergibt Wohnqualität, die auch gehobenen Ansprüchen gerecht wird.
Dank speziell auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmte und lichtdurchflutete Räume, die zum entspannten Verweilen einladen, wird ein traumhaftes Ambiente geboten. Wem der Sinn nach körperlicher Aktivität steht, dem empfehlen wir die Teilnahme an unseren verschiedensten freizeitgestaltenden Angebote oder Spaziergänge im Naturpark Rhein-Westerwald.
Darüber hinaus bieten wir abwechslungsreiche Freizeitangebote und Feste sowie unser „Treffpunkt der Generationen“ im Schwesternhaus Seniorenzentrum „Mühlenau“ in Puderbach, Kulturerlebnisse, die Senioren und Junioren gemeinsam genießen. So wird Langeweile im Seniorenzentrum „Haus Straaten“ zum Fremdwort.




Tatjana Born-Rüßler procuritas Einrichtungsleitung

Tatjana Born-Rüßler



Einrichtungsleitung

+49 (0) 2689 – 92269-0
t.born@sz-haus-straaten.de




Qualitätsstandards geprüft und bestätigt


MILDES KLIMA GENIEßEN



Dernbach


Die idyllische Lage macht Dernbach zum perfekten Standort um ein erholsames Leben zu genießen. Alleine Grund genug, warum wir uns an diesem Standort mit dem Seniorenzentrum „Haus Straaten“ engagieren.
Dernbach ist eine eigenständige beschauliche Ortsgemeinde mit rund 1.000 Einwohnern. Geografisch traumhaft im Norden von Rheinland-Pfalz, unweit von der Verbandsgemeinde Puderbach gelegen. In direkter Nähe zum Ort befindet sich der Dernbacher Kopf, mit 427 Metern die höchste Erhebung im unteren Westerwald. Rund um Dernbach und rund um den Dernbacher Kopf führen Radwangerwege der Ortsgemeinde. Auf einer Anhöhe nahe der Ortschaft ist das Naturdenkmal Kaisereiche gelegen. Aus einer Höhe von 345 Metern bietet sich ein Blick weit über das Puderbacher Land hinaus. Insgesamt hat die Lage zwischen Neuwied und Altenkirchen am Rande des Naturparks Rhein-Westerwald einen hohen Erholungswert zu bieten. Insgesamt haben die benachbarten Orstgemeinden attraktive Freizeitangebote zu bieten, die durch öffentliche Verkehrsmittel gut und zeitnah zu erreichen sind.
Das Fazit fällt eindeutig aus: Dernbach ist ein liebens- und lebenswerter Ort, in dem Sie sich schnell zu Hause fühlen werden.


SENIORENZENTRUM HAUS AM BIEGERPARK



Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!



Sie erreichen uns Montag-Donnerstag von 8 bis 16:30 Uhr und Freitags von 8 bis 14 Uhr.
Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!



Mit dem Abschicken der Daten akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

procuritas GmbH Logo Einrichtungsleitung


Katharina Bartelt



Einrichtungsleitung

+49 (0) 203 – 55 580-520
k.bartelt@sz-haus-am-biegerpark.de



Wir freuen uns auf Sie!

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Besichtigungen und Termine sind jederzeit nach Absprache möglich.

 

Seniorenzentrum „Haus am Biegerpark“

Düsseldorfer Landstraße 132
47249 Duisburg Wanheim-Angerhausen

Telefon: +49 (0) 203 – 55580-500
Telefax: +49 (0) 203 – 55580-523

E-Mail: info@sz-haus-am-biegerpark.de
Internet: www.procuritas.de

Gesellschafter

Seniorenpflege Duisburg Süd GmbH

Linzer Straße 21
53604 Bad Honnef

Amtsgericht Siegburg, HRB 12823
Institutionskennzeichen 512 513 629

Geschäftsführer: Franz Montag (V.i.S.d.P.)

UNSERE ANGEBOTE



Service & Veranstaltungen


Wir möchten Ihnen den Alltag so angenehm wie möglich gestalten. Das erreichen wir mit umfangreichem Service, professioneller Beratung und hohem Engagement. Leben in Duisburg im Seniorenzentrum „Haus am Biegerpark“ bedeutet für Sie individuell und unabhängig zu wohnen und gleichzeitig ein breites Angebot an anspruchsvollen, sowohl internen als auch externen, Serviceleistungen nutzen zu können.
Die Ausstattung und die Atmosphäre unseres Hauses zusammen ergibt Wohnqualität, die auch gehobenen Ansprüchen gerecht wird. Umgeben ist unsere Einrichtung von unserer liebevoll gestalteten Gartenanlage, die zum genussvollen Verweilen einlädt. Auch unsere Dachterrasse ist der perfekte Treffpunkt zum Plaudern.
Darüber hinaus bietet unser „Treffpunkt der Generationen“, Kulturerlebnisse und Veranstanstaltungen, sowie umfangreiche Aktiv- und Freizeitangebote, die Senioren und Junioren gemeinsam genießen.
Hauseigene Dienstleistungen wie Friseur, Fußpflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und vieles mehr runden unsere Service-Dienste ab.
Die im Haus integrierten Hausgemeinschaften unter dem Motto „Leben in Vielfalt – den Alltag aktiv gestalten“ ermöglichenl den dort lebenden Bewohnern ein selbstbestimmtes Leben und Wohnen. Das Konzept basiert auf dem Normalitätsprinzip und ist an den Alltag in einer Großfamilie bzw. einer engen Nachbarschaft angelehnt.



procuritas GmbH Logo Einrichtungsleitung


Katharina Bartelt



Einrichtungsleitung

+49 (0) 203 – 55 580-520
k.bartelt@sz-haus-am-biegerpark.de



Wir freuen uns auf Sie!

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Besichtigungen und Termine sind jederzeit nach Absprache möglich.


procuritas Seniorenzentren Treffpunkt der Generationen


SENIOREN UND JUNIOREN GEMEINSAM



Treffpunkt der Generationen


Unser „Treffpunkt der Generationen“ ist ein Veranstaltungsprogramm, das Senioren und Junioren gemeinsam genießen. Dann bieten wir interessante Angebote – insbesondere Kulturveranstaltungen. Beispielsweise für Freunde, für Gäste und nicht zuletzt für unsere Nachbarn und Mitbürger. Die positive Resonanz unserer Bewohner, ihrer Angehörigen und Besucher aus der Region belegt eindeutig: Das Konzept geht auf. Ganz gleich ob bei Theater-, Musik-, Kreativ- sowie Tanzveranstaltungen oder einfach ganz zwanglos bei „Klatsch und Kaffee“ – man trifft sich und ist mittendrin statt nur dabei.

Wir bieten Ihnen:

  • mindestens monatlich stattfindende Theater- oder Musikveranstaltungen unter dem Motto „Treffpunkt der Generationen“.


WOHLFÜHL-ATMOSPHÄRE ERLEBEN



Aktiv und vital bis ins hohe Alter


Aktive Menschen sind besonders vital und genießen das Leben intensiver. Ältere Semester bilden da keine Ausnahme, auch wenn sie es naturgemäß etwas ruhiger angehen lassen oder – meist auf Grund eingeschränkter Mobilität – nicht mehr so oft die gewohnte Umgebung verlassen.

Diese Erkenntnis ist für uns Ansporn und Triebfeder zugleich, unser Seniorenzentrum zu einem Treffpunkt der Generationen zu machen. Einerseits natürlich, indem Ihre Kinder und Enkel gemeinsam mit Ihnen schöne Stunden in einer Wohlfühl-Atmosphäre erleben können.


procuritas Seniorenzentren Aktiv und vital bis ins hohe Alter

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH



Kultur- und Veranstaltungsprogramm


< 2019 >
Juni
«
»
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mai
Mai
Mai
Mai
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

LEBEN IN VIELFALT



Leistungen & Preise


Wanheim-Angerhausen ist ein Stadtteil im Stadtbezirk Duisburg-Süd und liegt direkt am Rhein. Durch den Stadtteil fließt die Anger, die im kleinen Städtchen Wülfrath entspringt und ihren Weg durch das schöne Angertal vorbei an „Haus Anger“, der Kellerei (Angermund) und Schloss Heltorf nimmt und hier bei Wanheim-Angerhausen in den Rhein mündet. An diesem beschaulichen Flecken Duisburgs ist kürzlich unser Seniorenzentrum „Haus am Biegerpark“ entstanden.

Das Seniorenzentrum „Haus am Biegerpark“ bietet 75 Stationäre Pflegeplätze, in hellen, behaglichen und modern eingerichteten Einzelzimmern mit der Möglichkeit eigene Möbel mitzubringen. Eine Vollstationäre Unterbringung ist ebenso möglich, wie eine Unterbringung im Rahmen der Kurzzeit- oder Verhinderungspflege. Ein Innovatives Pflege- und Betreuungskonzept, umgesetzt von einem engagierten und qualifizierten Team, verspricht professionelle Dienst- und Hilfeleistungen rund um die Uhr.

procuritas GmbH Logo Einrichtungsleitung


Katharina Bartelt



Einrichtungsleitung

+49 (0) 203 – 55 580-520
k.bartelt@sz-haus-am-biegerpark.de

PERSÖNLICH & PROFESSIONELL



Stationäre Pflege



Die vollstationäre Pflege erfolgt auf Dauer in einem Pflegeheim, wenn der körperliche oder geistige Zustand des Betroffenen ein Verbleiben im häuslichen Umfeld nicht mehr zulässt. Die Pflege erfolgt hierbei vollstationär, d.h. „rund-um-die-Uhr“.

Besonders wichtig ist es, eine ortsnahe Einrichtung zu finden, damit die familiären und freundschaftlichen Kontakte auch weiterhin gepflegt werden können. Durch neue soziale Kontakte, kulturelle Angebote und Gruppenabende werden Isolation und Eintönigkeit des Alltags vermieden.

Mit gemeinsamen Spielen, Gedächtnistraining und einer festen Tagesstruktur versuchen wir einem etwaigen Rückschritt vorzubeugen. Nur so kann den Pflegebedürftigen ein höchst mögliches Maß an Selbständigkeit und Menschenwürde erhalten bzw. wieder zurückgegeben werden.

Unser Ziel ist, dass Sie Ihr Leben im Seniorenzentrum „Haus am Biegerpark“ mit einem hohen Maß an Lebenskontinuität weiter führen können. Deshalb orientieren wir uns bei der Pflege an Ihren vertrauten Bedürfnissen, Ritualen und Wünschen. Dass die Versorgung unserer Bewohner -für alle Pflegegrade- Tag und Nacht von gut ausgebildetem Fachpersonal gewährleistet ist, versteht sich von selbst.

Unsere hellen und geräumigen Zimmer sind voll möbliert und entsprechen den neuesten Anforderungen an eine professionelle Pflege. Für ein schnelles Einleben in Ihrem neuen Zuhause besteht selbstverständlich die Möglichkeit liebgewonnene Gegenstände mitzubringen.

VORÜBERGEHENDE BETREUUNG



Kurzzeit- & Verhinderungspflege



Die Kurzzeit- und Verhinderungspflege ist eine vorübergehende Pflege und Betreuung einer pflegebedürftigen Person in einer vollstationären Einrichtung. Sie ermöglicht Angehörigen eine zeitlich begrenzte Entlastung oder bereitet den pflegebedürftigen Menschen bspw. nach einem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in die eigene Häuslichkeit vor.
Für die Kurzzeit- oder Verhinderungspflege steht den Anspruchsberechtigten der Pflegegrade 2 bis 5 jeweils ein Leistungsbudget in Höhe von 1.612 € pro Kalenderjahr zur Verfügung. Der Aufenthalt in der Kurzzeitpflege ist pro Kalenderjahr auf maximal 8 Wochen begrenzt. Die Verhinderungspflege kann pro Kalenderjahr für maximal 6 Wochen in Anspruch genommen werden. Für den Pflegegrad 1 besteht kein Anspruch, jedoch kann der monatliche Entlastungsbetrag in Höhe von 125 € hierfür eingesetzt werden. Für die angegebenen Leistungsansprüche ist eine entsprechende Kostenzusage der Pflegekasse erforderlich.

Die Kurzzeit- und Verhinderungspflege kann in Anspruch genommen werden, wenn:

  • Nach einem Krankenhausaufenthalt die häusliche Pflege noch nicht gewährleistet ist
  • Der gewünschte Platz im Pflegeheim noch nicht zur Verfügung steht
  • In der Wohnung der Pflegebedürftigen noch Umbaumaßnahmen erforderlich sind
  • Vorübergehend die häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich oder unzureichend ist, z.B. wegen kurzfristiger erheblicher Zunahme der Pflegebedürftigkeit
  • Die pflegenden Angehörigen verhindert sind, aber eine Pflege rund um die Uhr gesichert sein soll

STAND: 01.01.2019



Preise für die stationäre Pflege

Die monatlichen Heimentgelte richten sich nach dem jeweiligen Pflegegrad und untergliedern sich wie folgt:

  • Heimentgelt gesamt: 2.742,67 €
  • Leistungen der Pflegekasse: 125,00 €
  • Eigenanteil: 2.617,67 €

Die aufgeführten Heimentgelte resultieren aus den folgenden Heimentgeltbestandteilen:

  • Allgemeine Pflegeleistungen: 33,49 €
  • Ausbildungsrefinanzierungsbetrag: 4,32 €
  • Unterkunft: 17,44 €
  • Verpflegung: 13,42 €
  • Investitionskosten: 21,49 €
  • Heimentgelt Gesamt: 90,16 €
  • abzgl. Anteil der Pflegekasse: 4,11 €
  • Eigenanteil Gesamt: 86,05 €

Für die allgemeinen Pflegeleistungen in den Pflegegraden 2-5 ist ein einrichtungseinheitlicher Eigenanteil (EEE) in Höhe von 505,46 € monatlich bzw. 16,62 € täglich vereinbart. Der in Rechnung gestellte EEE kann aufgrund von Rundungsdifferenzen geringfügig vom hier ausgewiesenen EEE abweichen.

Der monatliche Zuschlagsbetrag für anspruchsberechtigte Personen nach § 43b SGB XI (zusätzliche Betreuung & Aktivierung) beträgt 150,24 €. Der Zuschlagsbetrag wird bei gesetzlich versicherten Personen von der Pflegekasse getragen und diesen direkt von der Pflegeeinrichtung in Rechnung gestellt. Bei privat versicherten Personen wird der Zuschlagsbetrag im Rahmen des vereinbarten Versicherungsschutzes erstatten.